28.05.2015

SMB sponsert Bergmarathon auf der Sommeralm: 50 Läufer starten zum steilsten Marathon der Steiermark

Die Zielankunft in luftiger Höhe vom Sommeralmmarathon 2014.

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild | 1 Dokument

Pressetext (4371 Zeichen)Plaintext

Mai 2015, Pöllau / Hart bei Graz. – Der steirische Anlagenbauer SMB Industrieanlagenbau GmbH ist bereits zum zweiten Mal Hauptsponsor des Sommeralm-Marathons, der von Pöllau auf die Sommeralm führt. Dieser findet heuer zum fünften Mal statt und gilt mit seinen 1770 Höhenmetern zwischen Start und Ziel als der härteste Marathon der Steiermark.
 
Es ist der härteste Marathonlauf der Steiermark: der SMB-Sommeralm-Marathon, der heuer am 7. Juni vom Pöllauertal ins Almenland führt. Auf den regulären 42,195 Kilometern Distanz müssen die Läufer beim Sommeralm-Wettbewerb 1770 Höhenmeter aufwärts und 730 Höhenmeter abwärts bewältigen – eine gewaltige Herausforderung, sind doch die meisten Marathonstrecken eher flach. Auch die „klassische“ Strecke von Marathon nach Athen weist nur einen Höhenunterschied von knapp 240 Metern auf. Trotz der Schwierigkeit des SMB-Sommeralm-Marathons stellen sich zwischen 30 und 50 Läuferinnen und Läufer der Herausforderung. Starten kann man entweder als Einzelläufer über die gesamte Distanz oder im Staffelwettbewerb als Dreier-Team.
 
Hilfe bei der Logistik
Der steirische Anlagenbauer SMB Industrieanlagenbau GmbH mit Sitz in Hart bei Graz tritt heuer bereits zum zweiten Mal als Hauptsponsor des Sommeralm-Laufevents auf. „Wir unterstützen den Einzellauf-Marathon sowohl finanziell als auch logistisch“, schildert SMB-Finanzchef Walter Krassnitzer. Weil der SMB-Sommeralm-Marathon nicht wie die meisten Marathonläufe als Rundkurs angelegt ist, sondern Start und Ziel gut 35 Kilometer Luftlinie voneinander entfernt sind, müssen die erschöpften Läufer wohlbehalten an den Startpunkt zurücktransportiert werden. Diese Rücktransporte werden von SMB organisiert.
 
Organisator des SMB-Sommeralm-Marathons, der heuer bereits zum fünften Mal stattfindet, ist der Pöllauer Hannes Kranixfeld. „Begonnen hat das Ganze als privater Lauf mit einigen Freunden. Die haben mich dann gebeten, einen richtigen Wettbewerb zu organisieren“, erinnert sich Kranixfeld. SMB Industrieanlagenbau habe das Laufevent fast von Anfang an unterstützt, auch weil ein Mitarbeiter der Anlagenbauer beim Marathon mitlief. Der SMB-Sommeralm-Marathon sei trotz oder gerade wegen seiner Schwierigkeit etwas ganz Besonderes: „Wenn man nicht schnell laufen will, ist der Lauf etwas wirklich Schönes, auch weil er durch Wälder und eine tolle Landschaft führt.“
 
Pöllauer nimmt Marathon zum Aufwärmen
Für Kranixfeld dient der Sommeralm-Lauf heuer mehr oder minder zum Aufwärmen. Nur eine Woche danach will er drei Marathons in drei Tagen laufen. Gestartet wird mit einem Nachtmarathon in Biel in der Schweiz. Bereits am nächsten Tag in der Früh will der Steirer zu einem Bergmarathon in Liechtenstein starten, der wie der SMB-Sommeralm-Marathon rund 1800 Meter Höhenunterschied aufweist. Am dritten Tag soll als Ausklang ein Marathon im deutschen Donautal folgen.
 
Förderung für den Sport
Die SMB Industrieanlagenbau unterstützt nicht nur den Sommeralm-Marathon, sondern auch andere sportliche Aktivitäten. So ist SMB Sponsor des Handballklubs Union Juri Leoben, fördert den Nachwuchs in der Eishockeyliga NHL und hilft dem Fußballklub SV Pachern. „Wir nehmen jedes Jahr eine fünfstellige Euro-Summe für unser Sportsponsoring in die Hand“, berichtet Krassnitzer. Außerhalb des Sports unterstützt SMB unter anderem die Kinderkrebshilfe.


 
Über die SMB Industrieanlagenbau GmbH
Das auf Anlagen- und Stahlbau spezialisierte Unternehmen in Hart bei Graz setzte im Geschäftsjahr 2013/14 – es endete am 30. September  - 45,3 Millionen € um. SMB beschäftigt 300 Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen Firmen aus dem Automobilbereich, der Pharmabranche, der Gasindustrie und die Lebensmittelindustrie. Das in der Öffentlichkeit wohl bekannteste Projekt von SMB ist das Tor der Sieger im Zielraum der Planai in Schladming.
Das „Familienunternehmen mit Konzernstruktur“ ist vor allem im deutschsprachigen Raum tätig. Die SMB Industrieanlagenbau wurde vor mehr als zehn Jahren im Zuge eines Management-Buy-Outs zur Gänze vom damaligen Management übernommen. CEO Johann Pein und CFO Walter führen das Unternehmen gemeinsam mit den beiden Prokuristen und designierten Nachfolgern  Reinhard Rinofner und Thomas Pein. SMB hat Töchter und Beteiligungen in Deutschland, Österreich, Serbien und der Slowakei.
 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 701 x 1 134


Kontakt

Bei Rückfragen zur Pressemeldung:
 
PETER BICHLER
PR & Media 
Tel: +43 2236-23424

Die Zielankunft in luftiger Höhe vom Sommeralmmarathon 2014. (. jpg )

Maße Größe
Original 1701 x 1134 1,1 MB
Medium 1200 x 800 110,5 KB
Small 600 x 400 34,1 KB
Custom x

PDF-Datei: SMB sponsert Bergmarathon auf der Sommeralm: 50 Läufer starten zum steilsten Marathon der Steiermark

.pdf 205,1 KB