19.10.2017

TEST FINAL: Neue Richtlinie zur Abgasuntersuchung ab Januar 2018: AVL DiTEST rüstet Kunden für die Leitfadenversion 5 Rev. 01

01_Leitfaden 5 Rev.01

Bild zur Presseaussendung20171018_PI_Leitfaden 5 Rev.01

Zu dieser Meldung gibt es: 3 Bilder | 2 Dokumente

Pressetext (4137 Zeichen)Plaintext

Neue Richtlinie zur Abgasuntersuchung ab Januar 2018
AVL DiTEST rüstet Kunden für die Leitfadenversion 5 Rev. 01

CADOLZBURG/GRAZ – Ab 01.01.2018 ist die Endrohrmessung für alle Kraftfahrzeuge in Deutschland Pflicht. AVL DiTEST unterstützt seine Kunden bei der Umrüstung und bietet dank Hardware-Erweiterung oder Software Update innovative und zukunftssichere Lösungen für alle Messgeräte.

Die Technologie der Fahrzeugtechnik entwickelt sich stetig weiter, wodurch auch die periodische Fahrzeugüberwachung eine Anpassung erfordert. Die Effizienz und Notwenigkeit einer neuen, verschärften Richtlinie zur Abgasuntersuchung, wurde vom Bundesrat intensiv diskutiert und mit der „Leitfadenversion 5 Revision 01“ durchgesetzt. Damit wird in Deutschland ab 01.01.2018 bei jeder Abgasuntersuchung die Endrohrmessung Pflicht. Ergänzt wird die Richtlinie durch zwei weitere Neuerungen. Im Januar 2019 betrifft diese zum einen eine Senkung des Grenzwertes der Schadstoffe, die vom Kraftfahrzeug ausgestoßen werden. Zum anderen ist ab Januar 2021 bei Fahrzeugen mit Kompressionszündungsmotor zusätzlich die Überprüfung der Partikelanzahl, durch die Messung im Auspuffendrohr, verpflichtend durchzuführen.

Unterstützung mit Weitblick
Durch die neue AU-Richtlinie werden auch an die Abgasmessgeräte neue Anforderungen gestellt. Zur ordnungsgemäßen Durchführung der Untersuchung gemäß der Richtlinie muss die Software der Geräte ab Januar 2018 so angepasst werden, dass die Messung der Abgase ohne Probleme direkt im Auspuffendrohr vorzunehmen ist. Um das zu gewährleisten, steht AVL DiTEST seinen Kunden mit gewohnt zukunftssicheren Lösungen zur Seite und setzt die technischen Voraussetzungen der Leitfadenversion 5 Revision 01 aktuell bereits um. So können die vorhandenen Geräte durch eine Hardware-Erweiterung oder einem Software-Update schnell und einfach aufgerüstet werden. Die Geräte sind damit fit für die Umstellung in den kommenden Jahren. AVL DiTEST informiert Kunden dahingehend über Broschüren und Infoblätter, auch eine eigens eingerichtete Website – www.avlditest.com/index.php/de/au-leitfaden-51.html – steht mit allen Daten und Fakten zur Umrüstung zur Verfügung.

Kundenbindung durch Innovationsgeist
„Als zukunftsweisendes Unternehmen möchten wir von AVL DiTEST unseren Kunden nicht nur beratend zur Seite stehen, sondern aktiv, gemeinsam die ideale Lösung finden. Jahrelange Erfahrung macht uns zu einem technologischen Vorreiter im Geschäftsfeld der Abgasuntersuchung und ermöglicht die stetige Entwicklung neuer innovativer Lösungen für die Fahrzeugprüftechnik. Der hohe Marktanteil von AVL DiTEST in Deutschland ist ein weiteres Indiz für den Erfolg und unser Experten Know-how, das schlussendlich allen Kunden zugutekommt“, erklärt Ralf Kerssenfischer, Geschäftsführer bei AVL DiTEST Deutschland. „Verbrennungsmotoren werden uns noch viele Jahre mobil halten und zum Service in die Werkstätten kommen. Themen wie Umweltschutz und die Prävention vor gezielter Manipulation spielen dabei eine wichtige Rolle. Mit der neuen gesetzlichen Richtlinie zur Abgasuntersuchung machen wir einen großen Schritt in die richtige Richtung. Für Werkstätten bedeutet das eine enge Zusammenarbeit mit ihren Kunden, neue Möglichkeiten der Fehlerdiagnose, zukunftssichere Kundenbindung und einen starken Partner an ihrer Seite.“

Über AVL DiTEST
AVL DiTEST (www.avlditest.com) ist Teil der AVL-Gruppe. Das Unternehmen beschäftigte 2016 gemeinsam mit den internationalen Tochtergesellschaften 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die einen Jahresumsatz von rund 51 Millionen € in 2016 erwirtschafteten. In Europa gelten die Entwicklungen der österreichisch-deutschen Kfz-Diagnose- und Messtechnik-Spezialisten als technologischer Maßstab. Namhafte Automobilhersteller wie VW, BMW, Jaguar Land Rover, der Daimler-Konzern oder der österreichische Motorradhersteller KTM vertrauen auf das technische Know-how aus Graz. Kfz-Diagnose, Messtechnik, Klimaservice und Abgasuntersuchung sind die bedeutenden Geschäftsfelder von AVL DiTEST.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

3.543 x 2.657
02_Leitfaden 5 Rev.01
4.624 x 3.083
03_Leitfaden 5 Rev.01
5.547 x 3.830

Dokumente


Kontakt

MAG. MELANIE WALLNER
Leitung Public Relations & Media
Tel.: +43 2236-23424-11

01_Leitfaden 5 Rev.01 (. jpg )

Bild zur Presseaussendung20171018_PI_Leitfaden 5 Rev.01

Maße Größe
Original 3543 x 2657 4 MB
Medium 1200 x 899 44,7 KB
Small 600 x 449 17,3 KB
Custom x

20171019_PI_Leitfaden 5 Rev.01

Presseaussendung 20171018_PI_Leitfaden 5 Rev.01

.pdf 498,4 KB

20171019_PI_Leitfaden 5 Rev.01

Presseaussendung 20171018_PI_Leitfaden 5 Rev.01

.docx 109,4 KB