28.02.2019

Hinter den Kulissen des Kalibrierlabors: AVL DiTEST gewährt spannende Einblicke in die Serviceprozesse

01_AVL DiTEST Kalibrierlabor

v.l.n.r.: Christian Mies (Bereichsleiter After-Sales weltweit), Ralf Kerssenfischer (Geschäftsführer AVL DiTEST Deutschland), Bernd Härter (Leiter Kalibrierlabor) im hauseigenen Kalibrierlabor.

Zu dieser Meldung gibt es: 4 Bilder | 4 Dokumente

Pressetext (4541 Zeichen)Plaintext

Hinter den Kulissen des Kalibrierlabors
AVL DiTEST gewährt spannende Einblicke in die Serviceprozesse

CADOLZBURG – Mit der Eröffnung des eigenständigen Kalibrierlabors und der erfolgreichen Akkreditierung gemäß DIN EN ISO/IEC 17025 schafft AVL DiTEST wertvolle neue Servicevorteile für Kunden. Seit Beginn des  Jahres profitieren diese von einem Rundum-Sorglos-Paket, das die Wartung, Reparatur, Kalibrierung und Eichung von AU-Messgeräten umfasst. Am 27. Februar 2019 lud das Unternehmen zur exklusiven Besichtigung des Service Centers in Cadolzburg ein und bot einen interessanten Einblick in den Kalibrierprozess.

„Die Bedürfnisse unserer Kunden stehen im Zentrum unserer Entwicklungen“, erklärt Ralf Kerssenfischer, Geschäftsführer AVL DiTEST Deutschland, und beschreibt die Notwendigkeit von Möglichkeiten zur Prüfung von AU-Geräten: „Mit dem technologischen Fortschritt und gesetzlichen Änderungen gehen neue Herausforderungen für Werkstätten, Prüforganisationen und Fahrzeughersteller einher. Als Partner stehen wir unseren Kunden dabei zur Seite und führen neben der Wartung, der Reparatur und der verpflichtenden Eichung auch die jährliche rückgeführte Kalibrierung der AU-Geräten durch – alles aus einer Hand.“

Zuverlässige Qualität und Service
Mit dem Rundum-Service-Paket profitieren Kunden von zahlreichen Vorteilen. Neben dem zentralen Service Center stehen die hohen Qualitätsstandards und ein einzigartiges Tauschkonzept für Benzin- und Diesel-Abgasmessgeräte im Fokus. Dieses ermöglicht den Gerätebertreibern die schnelle Verfügbarkeit von Tauschgeräten, geringe Ausfallraten sowie minimalen Aufwand dank eines innovativen Plug & Play-Prinzips. Als weiterer Baustein des Rundum-Sorglos-Paketes folgt seit 01.01.2019 die Kalibrierung von AU-Geräte. Möglich ist das durch die erfolgreiche Akkreditierung, die AVL DiTEST Ende 2018 als erster AU-Gerätehersteller erlangte. Damit beweist der Spezialist für Prüf- und Messtechnik Qualitätsbewusstsein und seine zukunftsgerichtete Denkweise.

Das Service Center erleben
Einblicke in die Prozesse des AVL DiTEST Service Centers bot das Unternehmen am 27. Februar 2019. Bei einem exklusiven Rundgang wurden die einzelnen Schritte, vom Kunden Support bis zur Logistik, erklärt, die ein AU-Gerät im Zuge eines Servicevorgangs durchläuft. Spannend ist das bereits im Customer Care Center. Um Kundenanfragen perfekt nachvollziehen und beantworten zu können, bieten Servicemitarbeiter telefonisch wertvolle Tipps zur Problemlösung. „Hier in der Zentrale werden auch die Geräte angenommen, die zur Wartung, Kalibrierung und Eichung an AVL DiTEST geschickt werden“, erklärt Christian Mies, Leiter After Sales der AVL DiTEST, auf dem Weg in die Werkstatt und beschreibt anhand einzelner Stationen die Prozesseschritte, die AU-Geräte dabei durchlaufen. So verläuft der Weg der Geräte von der Wartung weiter zur Kalibrierung, wo mittels rückgeführten Messnormalen ein Messvergleich ermittelt wird. Dokumentiert wird dieses Messergebnis durch einen rückführbaren Kalibrierschein. Bei einer abschließenden Eichung werden die AU-Geräte einer finalen Begutachtung unterzogen, ob alle Vorgaben und Anforderungen der Behörde erfüllt werden. Ist die Begutachtung beendet, wird das Gerät dem Pool für Tauschgeräte zugeführt und der Serviceprozess damit erfolgreich abgeschlossen.

„Mit der Eröffnung eines eigenständigen Kalibrierlabors haben wir unser Dienstleistungs- und Produktportfolio um eine wertvolle Leistung ergänzt. Wir sind stolz, diese Maßnahme als erster AU-Gerätehersteller umgesetzt zu haben und unseren Kunden damit viele Vorteile zu bieten“, spricht Kerssenfischer über die Innovationskraft des Unternehmens.


Über AVL DiTEST
AVL DiTEST (www.avlditest.com) ist Teil der AVL-Gruppe. Das Unternehmen beschäftigte 2018 gemeinsam mit den internationalen Tochtergesellschaften 281 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Jahr 2018 einen Jahresumsatz von rund 57 Millionen € erwirtschafteten. In Europa gelten die Entwicklungen der österreichisch-deutschen Kfz-Diagnose- und Messtechnik-Spezialisten als technologischer Maßstab. Prüforganisationen wie Dekra oder TÜV sowie namhafte Automobilhersteller, darunter VW, BMW, Jaguar Land Rover, der Daimler-Konzern sowie der österreichische Motorradhersteller KTM, vertrauen auf das technische deutsch-österreichische Know-how. E-Mobility, Kfz-Diagnose, Messtechnik, Klimaservice und Abgasuntersuchung sind die bedeutenden Geschäftsfelder von AVL DiTEST.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

6 000 x 4 000
02_AVL DiTEST Kalibrierlabor
3 855 x 5 783
03_AVL DiTEST Kalibrierlabor
3 472 x 2 603
04_AVL DiTEST Kalibrierlabor
3 648 x 2 736


Kontakt

MAG. MELANIE WALLNER
Leitung Public Relations & Media
Tel.: +43 2236-23424-11

01_AVL DiTEST Kalibrierlabor (. jpg )

v.l.n.r.: Christian Mies (Bereichsleiter After-Sales weltweit), Ralf Kerssenfischer (Geschäftsführer AVL DiTEST Deutschland), Bernd Härter (Leiter Kalibrierlabor) im hauseigenen Kalibrierlabor.

Maße Größe
Original 6000 x 4000 3,7 MB
Medium 1200 x 800 143,4 KB
Small 600 x 400 69,6 KB
Custom x

AVL DITEST_PI_Eröffnungsevent Kalibrierlabor

Pressemeldung AVL DITEST_PI_Eröffnungsevent Kalibrierlabor

.pdf 194,5 KB

AVL DITEST_PI_Eröffnungsevent Kalibrierlabor

Pressemeldung AVL DITEST_PI_Eröffnungsevent Kalibrierlabor

.docx 116,3 KB

190228_AVL DITEST_Experten-Interview_Kalibrierlabor

Interview 190228_AVL DITEST_Experten-Interview_Kalibrierlabor

.pdf 147 KB

190228_AVL DITEST_Experten-Interview_Kalibrierlabor

Interview 190228_AVL DITEST_Experten-Interview_Kalibrierlabor

.docx 116,4 KB