10.07.2018

Volle Innovationskraft voraus! AVL DiTEST präsentiert auf Automechanika 2018 die jüngsten Entwicklungen

01_AVL DITEST_Automechanika_Virtualisierung_Vogelperspektive

Bild zur Presseaussendung 180710_PI_AVL_DiTEST_Vorbericht Automechanika

Zu dieser Meldung gibt es: 4 Bilder | 2 Dokumente

Pressetext (5881 Zeichen)Plaintext

Volle Innovationskraft voraus!
AVL DiTEST präsentiert auf Automechanika 2018 die jüngsten Entwicklungen

GRAZ/CADOLZBURG – Mit einem breiten Geräte-Mix aus den Bereichen Messtechnik, E-Mobility, Abgasmessung, Klimaservice und Steuergeräte Diagnose beweist AVL DiTEST auf der diesjährigen Automechanika im September starke Innovationskraft. Auf insgesamt 288 Quadratmetern Standfläche stellt der Prüftechnikspezialist spannende neue Entwicklungen vor und macht für seine Kunden die Werkstatt der Zukunft greifbar.

Von 11. bis 15. September geht die Automechanika 2018 als Leitmesse des automobilen Aftermarkets in Frankfurt in die nächste Runde. AVL DiTEST ist vielfach auf der Messe vertreten und reicht interessante Neuheiten zum Innovation Award ein. „Alternative Antriebsmethoden, neue gesetzliche Richtlinien zur Abgasmessung und die steigende Anzahl an elektronischen Komponenten in Fahrzeugen stellen Werkstätten vor immer neue Herausforderungen. Als Partner arbeiten wir mit unseren Kunden gemeinsam an zukunftssicheren Geräte- und Softwarelösungen, die im täglichen Arbeitsalltag neue Freiheiten schaffen“, erklärt Ralf Kerssenfischer, Geschäftsführer von AVL DiTEST Deutschland und freut sich auf die Präsentation der neuen Technologien auf der Messe. 

Innovative Messmethoden und E-Mobility im Fokus
Die Geräuschemissionen der Fahrzeuge sinken stetig. Besonders bei Hybrid- und Elektrofahrzeugen wird dieses Kriterium als Hauptattribut geschätzt. Durch die leise Umgebung werden jedoch auch Störgeräusche deutlicher wahrgenommen und rücken ins Zentrum der Aufmerksamkeit der Fahrzeugbesitzer. Um akustische Beanstandungen in der Werkstatt schneller abwickeln zu können, bedarf es intelligenter Messysteme, die Zeit, Geld und Nerven sparen. Mit der Akustischen Kamera (AKAM) hat AVL DiTEST ein innovatives Messgerät für den Einsatz in Kfz-Werkstätten entwickelt. Die AVL DiTEST AKAM ermöglicht es, Störgeräusche schnell und unkompliziert sichtbar zu machen, diese mit geringem Zeitaufwand zu lokalisieren, zu analysieren und den Fehler zielgenau zu beheben. 64 Richtmikrofone vereint mit einer hochauflösenden, kompakten Kamera sowie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis machen das Gerät einzigartig und erschwinglich für jede Werkstätte. Der ergonomische Griff und das robuste Gehäuse ergänzen das raffinierte Bedienkonzept und machen das Gerät zum idealen Kandidaten für den Innovation Award 2018.

Um eine umweltfreundliche Mobilität der Zukunft zu schaffen, forcieren Fahrzeughersteller den Ausbau im Bereich E-Mobility. Für Werkstätten ist diese Veränderung mit einem Umdenken verbunden und stellt sie vor neue Sicherheitshürden. Mit dem IRP 120 präsentiert AVL DiTEST auf der Automechanika ein weiteres Gerät aus dem Bereich Elektromobilität, das die effiziente und sichere Messung von kleinen elektrischen Widerständen, selbst an aktiven Batterien, ermöglicht. Weiters können die Kontaktwiderstände der Anschlüsse und die Innenwiderstände der Batteriezellen gemessen, sowie der Zustand der Batterie überprüft werden. So wird nicht nur die optimale Sicherheit und Effizienz von Batterien gewährleistet, sondern auch das sichere Arbeiten in der Werkstätte gefördert.

Zukunftsweisende Aussichten in der Abgasmessung und dem Klimaservice
Eine einfache und vor allem genaue Messung der Abgase, unter Berücksichtigung der aktuellen und zukünftigen gesetzlichen Bestimmungen – das sind die Grundanforderungen an moderne Kfz-Abgasmessgeräte. Bereits 2017 wurde mit der Leitfadenversion 5 Revision 01 ein neues Gesetz zur wiederkehrenden Abgasbegutachtung in Deutschland eingeführt. Dieses schreibt auch ab 2021 die Partikelzählung vor. AVL DiTEST bietet dafür eine perfekte Lösung in Form eines innovativen Moduls zur Partikelzählung. Damit beweist das Grazer Unternehmen erneut seine Vorreiterrolle und reicht das Modul zum Innovation Award 2018 ein. Das Sensorprinzip des „Partikelzählers“ beruht auf dem elektrischen Ladungsprinzip und ermöglicht die Ermittlung der Partikelanzahl, auch abseits des Prüfstandes. Durch die hohe Sensitivität und den großen Messbereich können so unmittelbare Aussagen über die Funktion und den Zustand des Partikelfilters getroffen werden.

Als Klimatechnologie der Zukunft bietet die Verwendung von CO2 (R744) als Kältemittel viele Vorteile und ist eine nachhaltige sowie sichere Lösung für das Befüllen von Klimaanlagen und Wärmepumpensysteme. AVL DiTEST hat bereits 2016 sein innovatives Servicegerät ADS 310 auf der Automechanika vorgestellt. Heute hat sich das Gerät als fester Bestandteil der Werkstatt von diversen Fahrzeugherstellern durchgesetzt und findet seinen Einsatz bei Premium Fahrzeughersteller wie Daimler, VW und Jaguar Land Rover.

„Die laufende Entwicklung neuer zukunftsweisender Geräte- und Softwarelösungen ist ein wichtiger Teil unserer Strategie und Grund für unseren Erfolg. Darauf sind wir stolz und freuen uns, unsere neuen Technologien auch dieses Jahr wieder auf der Automechanika präsentieren zu können“, spricht Gerald Lackner, CEO von AVL DiTEST, über die erfolgsversprechenden Entwicklungen des Unternehmens.

Über AVL DiTEST
AVL DiTEST (www.avlditest.com) ist Teil der AVL-Gruppe. Das Unternehmen beschäftigte 2017 gemeinsam mit den internationalen Tochtergesellschaften 266 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die einen Jahresumsatz von rund 44,4 Millionen € im Jahr 2017 erwirtschafteten. In Europa gelten die Entwicklungen der österreichisch-deutschen Kfz-Diagnose- und Messtechnik-Spezialisten als technologischer Maßstab. Namhafte Automobilhersteller wie VW, BMW, Jaguar Land Rover, der Daimler-Konzern oder der österreichische Motorradhersteller KTM vertrauen auf das technische Know-how aus Graz. Kfz-Diagnose, Messtechnik, Klimaservice und Abgasuntersuchung sind die bedeutenden Geschäftsfelder von AVL DiTEST.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 600 x 900
02_AVL DITEST_Automechanika_AKAM-Screen
780 x 488
03_AVL DITEST_Automechanika_IRP 120 mit Kabel gesamt
4 665 x 3 131
04_AVL DITEST_Automechanika_ADS 310
5 760 x 3 840


Kontakt

MAG. MELANIE WALLNER
Leitung Public Relations & Media
Tel.: +43 2236-23424-11

03_AVL DITEST_Automechanika_IRP 120 mit Kabel gesamt (. jpg )

Bild zur Presseaussendung 180710_PI_AVL_DiTEST_Vorbericht Automechanika

Maße Größe
Original 4665 x 3131 3 MB
Medium 1200 x 805 64,1 KB
Small 600 x 402 22,3 KB
Custom x

180710_PI_AVL_DiTEST_Vorbericht Automechanika

Presseaussendung 180710_PI_AVL_DiTEST_Vorbericht Automechanika

.pdf 176,5 KB

180710_PI_AVL_DiTEST_Vorbericht Automechanika

Presseaussendung 180710_PI_AVL_DiTEST_Vorbericht Automechanika

.docx 125,9 KB